+43 (699) 1000 2766 info@plastische.at

Stirnlift / Brauenlift

Häufiges Runzeln der Stirn sowie der ganz normale Alterungsprozess hinterlassen früher oder später gravierende Zeichen: Zornesfalten und Sorgenfalten. Außerdem sinken bei vielen Menschen die Augenbrauen ab, der Blick wirkt müde und traurig. Für ein Stirnlift / Brauenlift gibt es unterschiedliche Zugänge, entweder direkt über der Augengraue oder im Bereich des Haaransatzes. Idealerweise kann der Eingriff mit einer Oberlidstraffung kombiniert werden. Die Stirnhaut wird bis zum oberen Augenhöhlenrand abgehoben und kann dann gestrafft werden. Dabei werden auch die Augenbrauen angehoben und der Schläfenbereich gestrafft. Dieser Eingriff kann aber auch mit einer Gesichtsstraffung – Facelift kombiniert werden.

Die Operation

OP-Daten

Die Operation wird in Vollnarkose durchgeführt. Ein stationärer Klinikaufenthalt von 1-2 Nächten sollte eingeplant werden.

Nachbehandlung

Ein Stirnverband wird für 1-2 Tage angelegt. Schwellungen und Verfärbungen im Gesicht klingen nach ca. einer Woche ab. Die Nähte werden nach 8-10 Tagen entfernt.