+43 (699) 1000 2766 info@plastische.at

Kontakt

Ass.-Prof. Dr. Klaus F. Schrögendorfer
Facharzt für Plastische Chirurgie
Lazarettgasse 25/OG/1
1090 Wien

+43 (699) 1000 2766
info@plastische.at

Ordination:

Termine nur nach telefonischer Vereinbarung:

 

Brustverkleinerung

Frauen die sich für eine Brustverkleinerung interessieren leiden häufig unter körperliche Beschwerden die durch das hohe Gewicht und der Übergröße der Brust verursacht wird. Nicht selten besteht eine deutliche Einschränkung bei der Ausübung von unterschiedlichen Sportarten und bei vielen Lebensaktivitäten. Mit einer Brustverkleinerung können diese Probleme gelöst werden und eine verbesserte Größe und schönere Form Ihrer Brust erreicht werden. Nach einer Brustverkleinerung wird Ihre Brust in einer deutlich verbesserten Proportion zu Ihrem restlichen Körper sein und Ihre Kleidung wird Ihnen besser stehen und passen. Verwendete Bezeichnungen für eine Brustverkleinerung sind: Brustverkleinerung, Brustreduktion, Brustreduktionsplastik, Mammareduktion, Mammareduktionsplastik.

Mein wichtigstes Ziel als Plastischer Chirurg und meines gesamten Teams ist es, Ihre Erfahrung mit der Plastischen Chirurgie – Schönheitschirurgie so sicher, einfach, angenehm und erfolgreich wie möglich zu gestalten. Dafür arbeite ich mit vollem Einsatz.

Brustverkleinerung vorherBrustverkleinerung nachher

Häufig gestellte Fragen zum Thema Brustverkleinerung

Bin ich eine gute Kandidatin für eine Brustverkleinerung?

Sie würden wahrscheinlich von einer Brustverkleinerung / Mammareduktionsplastik profitieren wenn eine oder mehrere Kriterien auf Sie zutreffen:

  • Die Brust ist im Verhältnis zum übrigen Körper zu groß
  • Schwere, hängende Brüste und die Brustwarzen schauen zu Boden
  • Eine Brust ist viel größer als die andere
  • Rücken-, Nacken und Schulterschmerzen die durch das große Gewicht der Brüste verursacht wird
  • Tiefe Abdrücke von den BH Trägern
  • Hautirritationen und Ekzeme in der Brustfalte
  • Einschränkungen der körperlichen Aktivität aufgrund der Größe und des Gewichtes Ihrer Brust
  • Unzufriedenheit oder Unsicherheit aufgrund der übergroßen Brust

Eine Brustverkleinerung kann nahezu in jedem Alter durchgeführt werden, jedoch sollte sie frühestens nach abgeschlossener Brustentwicklung bzw. Brustwachstum durchgeführt werden. Kinderkriegen und Stillen können stake Auswirkungen auf die Größe und die Form Ihrer Brust haben. Dennoch entscheiden sich viele Frauen eine Brustverkleinerung noch vor dem ersten Kind und ev. wenn notwendig später eine Bruststraffung durchführen zu lassen. Wenn Sie Ihre Kinder stillen wollen muss bei der Brustverkleinerung auf diese Tatsache Rücksicht genommen werden. Während der Erstordination sollten Sie Ihre gewünschte Brustgröße und alle anderen Details Ihrer Brustform, die Sie geändert haben wollen, zum Ausdruck bringen. Dies wird mir helfen auf Ihre Wünsche entsprechend einzugehen und zu beurteilen und ob Ihr gewünschtes Ziel auch realistisch zu erreichen ist.

Mein wichtigstes Ziel als Plastischer Chirurg und meines gesamten Teams ist es, Ihre Erfahrung mit der Plastischen Chirurgie – Schönheitschirurgie so sicher, einfach, angenehm und erfolgreich wie möglich zu gestalten. Dafür arbeite ich mit vollem Einsatz.

Wie wird die Untersuchung vor einer Brustverkleinerung ablaufen?

Während der Erstordination werde ich Ihre Brust genau untersuchen, dabei werde ich Ihre Brust vermessen und zur Dokumentation digitale Bilder anfertigen. Die Größe, Form und die Qualität sowie die Position Ihrer Brustwarzen wird genau evaluiert und ist wesentlich um die Richtige, Schonenste und bezüglich ästhetischen Ergebnis richtige Reduktionstechnik zu ermitteln. Da sehr viele Details in diese Entscheidungsfindung incl. Ihrer Wünsche und Gedanken einfließen ist eine Empfehlung per e-mail ohne vorangegangener Untersuchung nicht möglich und widerspricht einer hohen Qualität ärztlichen Handelns. Ich benötige Informationen zu Ihrem Gesundheitszustand, vorangegangenen Erkrankungen oder Operationen incl. Brustbiopsien (bitte Befund mitbringen), Medikamemtenunverträglichkeiten, Behandlungen die Sie benötigt haben und Medikamente die Sie derzeit einnehmen müssen. Es ist sehr wichtig, dass ich möglichst vollständige Informationen erhalte, es ist zu Ihrer ganz persönlichen Sicherheit. Bitte teilen Sie mir mit wenn Sie weitere Gewichtsreduktion planen und wenn Sie bei früheren Gewichtsreduktionen festgestellt haben, dass die Größe Ihrer Brust dabei deutlich abgenommen hat. Vor der geplanten Operation sollten Sie Ihr Körpergewicht stabilisieren und im Großen und Ganzen halten können.

Wird mich meine Krankenversicherung bei den Kosten unterstützen?

Abhängig von Ihrer Körpergröße, Körpergewicht und der Größe Ihrer Brust bzw. dem voraussichtlichen Reduktion pro Brustseite übernimmt Ihre Krankenkasse einen Teil der Kosten für die Operation. Im Rahmen der Erstordination kann ich evaluieren ob eine Möglichkeit der Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse besteht und im gegeben Fall für Sie einen Arztbrief schreiben. Wenn keine Chance auf Kostenübernahme besteht kann ich Ihnen einen Kostenvoranschlag abhängig vom Aufwand und Ihren Wünschen erstellen – ich bitte um Verständnis, dass wir weder telefonisch noch per e-mail eine entsprechende Kostenangabe machen können.

Wie wird eine Brustverkleinerung durchgeführt und wo werden die Hautschnitte liegen?

Individuelle Faktoren und Umstände sowie Ihre speziellen Wünsche sind für die richtige Auswahl der Reduktionstechnik entscheidend.

Wo werden die Hautschnitte liegen?

Eine der häufigsten Techniken beinhaltet drei Hautschnitte, ein Hautschnitt ist rund um den Warzenhof, ein Schnitt ist vom Unterrand des Warzenhofes bis zur Brustumschlagsfalte und der dritte Schnitt ist entlang der Brustumschlagsfalte und folgt der natürlichen Rundung der Brust. Wenn ausreichend Brustdrüsengewebe, Fettgewebe und Haut entfernt sind, wird der Brustwarzen- Warzenhofkomplex an eine höhere Position gebracht und fixiert. Der Warzenhof der oft bei großen Brüsten ausgedehnt ist, wird im Durchmesser auf ein natürliches Maß reduziert. Brustwarze und Warzenhof bleiben in der Regel mit dem darunterliegenden Brustdrüsengewebe in Verbindung um Sensibilität und die Möglichkeit zu Stillen zu erhalten. Überschüssige Haut wir zur Formung und Unterstützung der neuen Brustform verwendet – damit Ihr Ergebnis möglichst lange erhalten bleibt.

Brustverkleinerung Schritt 1Brustverkleinerung Schritt 2Brustverkleinerung Schritt 3

Ev. kann die Brustform durch eine konturierende Liposuktion aufgewertet werden.

Welche Techniken sind die häufigsten für eine Brustverkleinerung?

Es gibt viele verschiedene Variationen die Hautschnitte für eine Brustverkleinerung anzulegen. Die Größe und die Form Ihrer Brust ebenso wie Ihre Wünsche sind schließlich entscheidend welche Reduktionstechnik für Sie speziell das beste Ergebnis erwarten lässt. Diese Fragen werde ich im Rahmen der Erstordination nach einer genauen Untersuchung der Brust in Zusammenschau mit Ihren Wünschen klären und einen genauen Therapieplan erstellen. In einigen Fällen ist es möglich Narbensparende Techniken einzusetzen und so die Gesamtlänge der Narbe zu reduzieren oder die Narbe in der Brustumschlagsfalte vollständig zu vermeiden. In sehr seltenen Fällen, wenn Ihre Brust extrem groß ist, kann es notwendig sein, die Brustwarze und Warzenhof vollständig vom darunter liegenden Brustdrüsengewebe abzutrennen bevor sie an einen höhere Position der Brust transferiert werden.

In diesem Fall können die Sensibilität von Brustwarze und Warzenhof, sowie die Möglichkeit zu Stillen nicht erhalten werden. Patienten mit sehr großen Brüsten berichten jedoch häufig bei der Untersuchung vor der Operation von geringer Sensibilität in der Brustwarze und Warzenhof.

Bei jeder Operation kann es zu Komplikationen kommen – welche sind dies im Falle einer Brustverkleinerung?

Glücklicherweise sind schwerere Komplikationen nach einer Brustverkleinerung sehr selten. Jedes Jahr unterziehen sich viele Frauen, mit sehr großem Erfolg, einer Brustverkleinerung – ohne wesentliche Probleme aber dafür mit großer Zufriedenheit mit dem Resultat. Jede die eine Operation plant sollte sich sowohl mit den Vorteilen aber auch mit den möglichen Risiken auseinandersetzen.

Die möglichen Komplikationen die besprochen werden sollten sind:

  • Blutung, Nachblutung, Hämatom
  • Wundheilungsstörung
  • Wundinfektion
  • Verminderung von Sensibilität
  • Sehr selten kompletter Sensibilitätsverlust des Warzenhofs, Brustwarze
  • Allergische Reaktionen
  • Narkoserisiko
  • Asymmetrie
  • Unterschiedliche Position der Brustwarze
  • Verdickte Narben – Narbenkorrektur

Komplikationen die die Wundheilung betreffen sind bei Rauchern und Diabetiker höher.

Es ist sehr wichtig mögliche Komplikationen vor einer Operation anzusprechen und auch mögliche Optionen zur Behebung solcher Komplikationen (Revisionsoperation) zu diskutieren um Ihnen mehr Sicherheit bei der Entscheidung für oder gegen die Operation zu geben. Das Ansprechen von möglichen Komplikationen und eine genaue Aufklärung darüber gehört zur Qualität einer Behandlung. Spezielle Empfehlungen für Sie von mir vor und nach der Operation und die Beachtung derselben können bei der Vermeidung von Komplikationen helfen.

Wie soll ich mich auf meine Operation / Brustverkleinerung vorbereiten?

Abhängig von Ihrem Alter, oder in Ihrer Familie gab oder gibt es Brustkrebs wird es ev. notwendig und sinnvoll sein vor der Operation eine Mammographie als Ausgangsbefund und einen Mammographie ein Jahr nach der Operation durchführen zu lassen. Dies ist hilfreich Veränderungen in Ihrer Brust in der Zukunft rechtzeitig zu entdecken und zu erkennen. Nach einer Brustverkleinerung sollten Sie unbedingt Ihre Brust selbst untersuchen. Das Risiko an Brustkrebs zu erkranken ist nach einer Brustverkleinerung nicht erhöht. Wenn Sie eine Raucherin sind sollten Sie Ihren Zigarettenkonsum vor und nach der Operation deutlich reduzieren, im Idealfall komplett einstellen. Aspirin und spezielle Schmerzmedikamente sollten Sie ab 10 bis 14 Tage vor der Operation nicht mehr einnehmen, da dies das Nachblutungsrisiko deutlich steigert. Eine Brustverkleinerung wird in Allgemeinnarkose im Rahmen eines stationären Aufenthaltes von 3 bis 7 Tagen durchgeführt. Vor der Operation sollten auch Blutbefunde, EKG und ev. ein Lungenröntgen durchgeführt werden. Abhängig von Ihrer Anamnese können auch zusätzliche Untersuchungen vor der Operation notwendig sein. Diese Untersuchungen sind zu Ihrer Sicherheit zur Vorbereitung auf die Operation.

Was wird am Tag der Operation / Brustverkleinerung geschehen?

Mein Ziel ist es Ihre Erfahrung mit der Plastischen Chirurgie so sicher, einfach, angenehm und erfolgreich wie möglich zu gestalten. Die Brustverkleinerung wird in einem renommiertem Privat- Spital stattfinden. Die Operation wird in Vollnarkose durchgeführt, sodass Sie während der Operation schlafen. Wenn die Operation vorbei ist kommen Sie in einen speziellen Aufwachraum wo Ihre Vitalfunktionen (Atmung, Herztätigkeit, Blutdruck) engmaschig überwacht werden und in dem Sie so lange bleiben bis Sie ganz wach sind und an die Normalstation transferiert werden können. Im Regelfall werden Drainagen in der Wunde eingelegt sein, damit nach fließendes Wundsekret abgeleitet werden kann. Die Brust wird mit sterilem Verbandsmaterial und einer elastischen Binde dick verbunden sein. Dieser Verband wird nach zwei bis drei Tagen gewechselt werden, die Drainagen nach dem zweiten bis vierten Tag entfernt werden und nach ca. 1 Woche kann der Verband durch einen gut sitzenden Sport BH ersetzt werden.

Wie werde ich anfänglich aussehen und wie wird es sich anfühlen?

Am Tag nach der Operation – Brustverkleinerung sollten Sie unbedingt aus dem Bett aufstehen, damit Sie so wenig wie möglich Zeit im Bett verbringen. Nach wenigen Tagen werden Sie sich wieder ziemlich normal und relativ beschwerdefrei bewegen können. Überstrecken, Dehnen, Bücken und Heben sollte möglichst gemieden werden, da übermäßige Aktivitäten Schwellungen verstärken können oder sogar Nachblutungen verursachen können. Am Anfang sollten Sie am Rücken schlafen um übermäßigen Druck auf Ihre Brust zu vermeiden. Die Redondrainagen werden zwischen dem zweiten und vierten Tag entfernt, der Verband wird regelmäßig gewechselt und nach ca. einer Woche entfernt und durch einen gut sitzenden Sport BH ersetzt. Diesen Sport BH sollten Sie für ca. 6 Wochen Tag und Nacht permanent tragen um eine optimale Wundheilung zu unterstützen. Falls Näht zu entfernen sind wird dies innerhalb der ersten zwei max. drei Wochen erfolgen. Sie werden anfänglich bemerken, dass die Sensibilität – Gefühl in der Brustwarze und im Warzenhof vermindert ist. Dieser Zustand ist normalerweise nicht von Dauer sondern bessert sich in den nächsten Wochen bis Monaten, bis zum normalen Gefühl kann aber sogar bis zu einem Jahr vergehen. Auch die Brustform benötigt einige Zeit bis zu einem natürlichen Aussehen. Die Hautnarben werden anfänglich rot bis rosa sein, bis zum vollständigen abblassen der Narben vergehen jedoch Monate mitunter bis zu zwei Jahre. In seltenen Fällen kann nach ein bis zwei Jahren eine Narbenkorrektur zur Verbesserung des Narbenbildes notwendig sein.

Wann kann ich mit meinen täglichen Aktivitäten wieder beginnen?

Nach einer Brustverkleinerung können Sie abhängig von Ihrer beruflichen Tätigkeit nach zwei bis drei Wochen wieder arbeiten gehen. Im Regelfall können Sie nach ca. 6 Wochen Ihren normalen Tätigkeiten, incl. leichtem körperlichen Training, nachgehen. Zeitweise kann es sein, dass Sie bei bestimmten Bewegungen noch ein Ziehen oder leichte Schmerzen verspüren, dies ist jedoch im Rahmen der Wundheilung normal. Sexuelle Aktivitäten sollten Sie für ca. 1 Woche vermeiden, je nach Wundheilung ev. sogar etwas länger. Danach müssen Sie beachten, dass Sie Ihre Brüste besonders sanft und vorsichtig für die ersten 6 Wochen nach der Operation behandeln.

Wie lange wird das Resultat anhalten?

Unter der Voraussetzung, dass Sie keine größeren Schwankungen des Körpergewichtes haben oder Schwanger werden, wird Ihre Brustgrößer relativ konstant bleiben. Jedoch die Schwerkraft und Auswirkungen des Alterns können Veränderungen der Brustform und des Aussehens jeder weiblichen Brust verursachen. Wenn Sie nach Jahren mit der Brustform nicht mehr zufrieden sein sollten, kann durch eine Bruststraffung Ihre Brust gehoben werden und Ihr neuerlich ein jugendliches Aussehen gegeben werden. Eine Brustverkleinerung – Mammareduktionsplastik – wird Ihre Brust kleiner und straffer machen. Ohne das übermäßige Gewicht Ihrer Brüste werden Sie mehr Freude bei sportlichen Aktivitäten und Ihren sämtlichen täglichen Aktivitäten erfahren. Die Hautschnitte von der Brustverkleinerung werden heilen und über die Zeit abblassen. Dennoch ist es wichtig zu wissen, dass selbst die schönste Narbe immer mehr oder weniger sichtbar bleiben wird. Glücklicherweise könne die Narben von einer Brustreduktion – Brustverkleinerung gut mit der Kleidung verdeckt werden, selbst wenn Sie ein tief ausgeschnittenes Dekollete tragen. Eine Brustverkleinerung bewirkt in der Regel eine deutliche Veränderung Ihres Aussehens. In diesem Falle benötigen Sie etwas Zeit sich an Ihr neues Körpergefühl zu gewöhnen. Die meisten Frauen gewöhnen sich sehr rasch an Ihr neues Aussehen mit verkleinerter Brust und sind mit dem Ergebnis der Brustverkleinerung sehr zufrieden. Tatsächlich ist die Zufriedenheit nach einer Brustverkleinerung eine der höchsten verglichen mit anderen Plastisch Chirurgischen Eingriffen.

Share This